D A N K E   mein lieber CEM

Gero Greb war von 1984 bis 2009 Mitglied der Grünen und in den achtziger Jahren Kreistagsabgeordneter der Grünen (Realpolitiker).

 

Gero trat im April 2013 in die AfD ein und engagiert sich bei dieser aktiv, er hat zum Beispiel den Waldshuter Kreisverband aufgebaut und dessen Wahlkampf 2013 organisiert. 

 

 

Text von Gero Greb

 

Deine Rede hat mir außerordentlich gut gefallen, weil sie mich nämlich in meinem Entschluss die GRÜNEN 2009 zu verlassen bestätigt hat – nochmals vielen Dank dafür.

Warum bestätigt?

  1. Dein schon immer mir gegen den Strich gehendes arrogantes, Dein arschpulistisches  Auftreten (Po-pulistisch kann man ja schon nicht mehr schreiben; Anmerkung der Redaktion: Das Wortspiel "arsch-pulistisch" ist eine Erfindung von Gero Greb), Deine gekünstelte Gestik, das alles gefiel mir bei Dir und auch bei meiner ehemaligen Parteigenossin C. Roth noch nie, auch sie war ein Grund für meinen Austritt aus der GP (Grünen Partei).  Dazu paßt übrigens sehr gut Deine Geilheit auf ein Ministeramt im Rahmen der Jamaika-Koalition – ich war angewidert davon, wie DIE GRÜNEN sich da den Schwarz-Gelben angebiedert haben.
  2. Übrigens Grüner, einer der den Mensch und die Natur in den Mittelpunkt seines Denkens gestellt hat und immer noch stellt, bin ich aus tiefstem Herzen  und tiefster Überzeugung geblieben.
  3. Hier nur   e  i  n   Kommentar-Auszug aus der TAZ, den wahrscheinlich viele, die hier euphorisch Cem +  Deniz Yücel wie Helden feiern gar nicht kennen, weil sie einfach nur das nachplappern, was Ihnen Ihre Parteiführer vorgeben:  2011 und 2012 erschienen: „Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite“, heißt es in einer Kolumne, die sich mit dem Bevölkerungsrückgang beschäftigt. In einer anderen wünschte Yücel „Buchautor Thilo S.“ einen Schlaganfall. Das brachte der taz eine Rüge des Presserats und eine Unterlassungsklage samt empfindlicher Geldentschädigung ein, Yücel schrieb eine Klarstellung.
  4. Ich habe selten eine Rede gehört, indem sich so viele Widersprüche vereinen - bei Olympia bekämst Du für diese Fehlleistung eine Goldmedaille!
  5. Was Du und Deine Kollegen unter Demokratie verstehen, hat man gesehen bei dem Netzdurchsetzungsgesetz, welches ja eindeutig ein “AAG = Anti AfD Gesetz“ sein sollte, nur 45 Abgeordnete waren zugegen – vorgestern waren es - siehe unten - 629!!!  Übrigens dieses AAG wurde wahrscheinlich verfassungswidrig  beschlossen, weil viel zu wenig Abgeordnete im Saal waren – aber das stört die Grünen, Gelben, Roten, Linken Schwarzen ja überhaupt nicht!
  6. Alles was im Bundestag links von der AfD sitzt, hat die richtige Demokratie noch nicht verstanden! Ihr habt ja sogar Angst davor, dass es zu einer Minderheitsregierung kommt, weil dann nämlich endlich nach 1949 wieder im Parlament und nicht in den Lobbyistenstuben für die Bürger entscheidende Gesetze diskutiert und beschlossen würden. Das ist übrigens auch schon den Staatsmedien (Spiegel, Welt, TAZ usw.) aufgefallen! Und diese Handlungen gegen die Demokratie im Bund und in den Länderparlamenten waren ja viele an der Zahl!      
  7. Du beschwerst Dich darüber, dass die AfD angeblich den Bundestag dazu missbraucht, gegen die Pressefreiheit vorzugehen! Mein lieber Freund, ich unterstelle Dir nicht, dass Du vergesslich bist, mit anderen Worten, Du weißt/wusstest genau, dass für den nächsten Tag 23.02.2018 von den Grünen folgende Debatte beantragt war und auch stattfand: „Demokratie und Erinnerungskultur angesichts rechtsextremistischer Angriffe.“ Was sind bitte schön – die Entgleisungen des Deniz Yücel anderes als linksextremistische Angriffe?!
  8. Du wirfst den AfDlern Hass vor, schau Dir mal in 20 Jahren diese, Deine Rede an – bis dorthin wirst Du vielleicht ja gereift sein – Du wirst dann feststellen, dass Dein Auftritt vorgespielt oder echt (siehe Punkt 1) an Hasstiraden - nicht mehr überboten werden kann!

 

Ich wünsche Dir nur eines finde zurück zu einem normalen Auftreten und bleib gesund, damit Du genug Zeit zum Reifen hast!

AfD-Antrag

Deutscher Bundestag  Drucksache 19/846  19. Wahlperiode 21.02.2018

Antrag des Abgeordneten Dr. Gottfried Curio und der Fraktion der AfD

 

Verhalten der Bundesregierung im Fall Deniz Yücel

 

Rede von Cem Özdemir

 

http://www.bundestag.de/mediathek?videoid=7203273#url=L21lZGlhdGhla292ZXJsYXk=&mod=mod536668

 

Hervorragende Rede von Dr. Curio AfD

 

http://www.bundestag.de/mediathek?videoid=7203263#url=L21lZGlhdGhla292ZXJsYXk=&mod=mod536668

 

 

AfD-Antrag

 

http://www.bundestag.de/mediathek?videoid=7203258#url=L21lZGlhdGhla292ZXJsYXk/dmlkZW9pZD03MjAzMjU4&mod=mediathek

 

 

 

Titelbild 

 fotografiert von Regula Heinzelmann

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Regula Heinzelmann