Corona-Impfung: Herr Spahn, wie gesund  sind SIE eigentlich?

 

 

Die Schweiz hat rascher gehandelt und genauer gesprüft als die EU. da beginnt man schon vor Weihnachten mit den Impfungen.

 

https://www.swissmedic.ch/swissmedic/de/home/news/coronavirus-covid-19/covid-19-impfstoff_erstzulassung.html

 

 

Die von Gero Greb im folgenden Text beschriebenen Verzögerungen und Datenschlampereien in der EU bewirken nicht, dass die Qualität des Impfstoffs besser wird. Es sind keineswegs nur Verschwörungstheoretiker, die die Corona-Impfung kritisch beurteilen, siehe folgenden Beitrag von Regula Heinzelmann .

 

https://www.europa-konzept.eu/aktuelle-texte/corona-impfung/

 

 

Text von Gero Greb

 

18. Dezember 2020, aktualisiert am 22.Deztember 2020

 

Und wieder dasselbe Thema: 

 

E U R O P A     S C H L Ä F T  !

 

Wie pervers ist das eigentlich – die EU:

„Wir könnten zwar sofort (14.12.) entscheiden, aber machen es erst am 21.12.2020 inzwischen sterben 3.000 Menschen.“  

 

Warum kommt der deutsche Corona-Impfstoff  (Biontech/Pfizer) in Grossbritannien (8.12.2020) und Amerika zum Einsatz, aber nicht in Deutschland?

Die Bundesrepublik wartet, bis die EU den in Mainz entwickelten Wirkstoff zulässt.

Das soll am 21.12.2020 bei einem Treffen passieren – warum trifft man sich nicht am 14.12.  oder hat sich nicht längst am 11.11. getroffen?? 

Bis zur Zulassung könnte es noch einige Zeit dauern – heisst es von der EMA Anfang Dezember. In der deutschen Öffentlichkeit sorgt diese abwartende Haltung für Kritik. Aufgrund dieses immer grösser werdenden Unverständnisses in der Bevölkerung, hat man den Freigabetermin immerhin um eine Woche auf den 21.12. vorverlegt – wie grosszügig!

Noch im November hatte der deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn gesagt, er könne seinen Landsleuten kaum erklären, wenn ausgerechnet in dem Land, in dem der Impfstoff gegen Covid-19 entwickelt worden sei, später mit den Impfungen begonnen werde als anderswo auf der Welt. Genau dies ist nun eingetreten: In Grossbritannien wurde die erste Impfung bereits am Dienstag letzter Woche durchgeführt. In den USA wird seit Montag ebenfalls geimpft; auch in Kanada, Israel und Bahrain ist bereits eine Zulassung erfolgt.

 

Die European Medicines Agency (EMA) gibt am 15.12.2020 Nachmittags bekannt, dass sie am 21.12.2020 über die Zulassung des Impfstoffes beschliessen werde – es seien alle nötigen Unterlagen von Biontec/Pfizer  vorhanden.

 

In ARD und ZDF-Nachrichten wird Folgendes kundgetan: Man ist sich ziemlich sicher, dass die Zulassung erteilt wird!!!! 

 

Warum setzt man sich nicht sofort hin und gibt den Impfstoff frei?

Ist das nicht so etwas wie fahrlässige Tötung?

 

Und warum kauft man nicht, so viel man bekommen kann?

https://www.n-tv.de/politik/EU-haette-mehr-Impfdosen-kaufen-koennen-article22244725.html

 

 

 

NZZ – 16.12.2020

Das ist passiert: Der Corona-Impfstoff der Unternehmen Pfizer und Biontech könnte bereits vor Weihnachten auch in der EU zugelassen werden. Bereits am 21. Dezember werde die Europäische Arzneimittelbehörde EMA ihr Gutachten vorlegen, kündigte die Behörde am Dienstag an – acht Tage früher als geplant. Die nötige Zustimmung der EU-Kommission gilt als Formsache und könnte innerhalb eines Tages erfolgen. Damit wäre der Weg frei für Massen-Impfungen in allen EU-Mitgliedsstaaten. Es würden keine Abstriche bei den Sicherheits-Standards gemacht, betonte die EMA. «Eine Markt-Zulassung stellt sicher, dass Covid-19-Impfstoffe dieselben hohen EU-Standards erfüllen, die für alle Impfstoffe und Medikamente gelten.» Hierzu siehe Rahmeninhalt oben!

 

Gerade bin ich mit diesem Artikel fertig, da bekomme ich folgende Mitteilung per EPOST  -  wie krank ist das denn?? !!!

 

(15.12.2020) Schlechte Nachrichten für Bestäuber: Die erste Notfallzulassung durch die EU für den neonicotinoiden Wirkstoff Thiamethoxam wurde am Montag erteilt. Damit darf gebeiztes Zuckerrübensaatgut bereits im Frühjahr ausgesät werden.

 

Das ist passiert: Der Corona-Impfstoff der Unternehmen Pfizer und Biontech könnte bereits vor Weihnachten auch in der EU zugelassen werden. Bereits am 21. Dezember werde die Europäische Arzneimittelbehörde EMA ihr Gutachten vorlegen, kündigte die Behörde am Dienstag an – acht Tage früher als geplant. Die nötige Zustimmung der EU-Kommission gilt als Formsache und könnte innerhalb eines Tages erfolgen. Damit wäre der Weg frei für Massen-Impfungen in allen EU-Mitgliedsstaaten. Es würden keine Abstriche bei den Sicherheits-Standards gemacht, betonte die EMA. «Eine Markt-Zulassung stellt sicher, dass Covid-19-Impfstoffe dieselben hohen EU-Standards erfüllen, die für alle Impfstoffe und Medikamente gelten.» Hierzu siehe Rahmeninhalt oben!

 

Das sind die aktuellen Zahlen: Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am Mittwoch 16.12.2020  27.728 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden gemeldet. Ausserdem ist die Zahl der infolge einer Coronavirus-Infektion verstorbenen Personen um 952 auf insgesamt 23 427 angestiegen. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie über 1,37 Millionen Menschen in Deutschland angesteckt.

 

Vor diesem Hintergrund folgende Fragen und Überlegungen:

 

1. Warum setzt sich das zuständige EMA-Gremium nicht sofort am 15.12.2020 (oder früher) zusammen um diesen im wahrsten Sinne des Wortes lebenswichtigen Beschluss zu tätigen? Genug Zeit, für so eine Sitzung zu planen, hatten sie ja.  Oder sind die Herren mit Ihren dicken Autos (BMW, Mercedes natürlich SUV) auf Urlaub?

2. Es sterben jeden Tag ca. 500 Menschen allein in Deutschland  das heisst im Klartext in den 6 Tagen bis zum 21.12.2020 sterben ca. 3.000 Menschen! Diese Todeszahl muss man natürlich in der Zukunft sehen – Verschiebungeffekt!

3. Hier muss ich wieder einmal – mir stinkt es allmählich - auf meine Texte „Europa schläft“ (Europa-konzept.eu) verweisen!

 

https://www.europa-konzept.eu/texte-von-gero-greb/china-europa-schläft/

 

https://www.europa-konzept.eu/texte-von-gero-greb/china-europe-sleeps/

 

 

Hackerangriffe

 

Die Europäische Arzneimittelagentur EMA ist von Hackern angegriffen worden. - Tagesschau.de 09.12.2020 22:08 Uhr. Kaum sind diese hoch geheimen Unterlagen der Firmen  Biontec/Pfizer bei der EMA angekommen werden sie gestohlen (gehackt). Dabei wurden Dokumente im Zusammenhang mit dem Zulassungsantrag für den Impfstoff von Pfizer und Biontech abgegriffen. Das teilte Pfizer mit. Es seien jedoch keine Systeme der beiden Unternehmen verletzt worden. Nach Angaben des US-Pharmakonzerns gibt es bislang keine Hinweise, dass auf persönliche Patientendaten zugegriffen worden sei.

 

Das heisst doch nichts anders, als das die Hacker wussten, bei  Biontec/Pfizer kommen wir nicht an diese streng geheimen Unterlagen, aber  bei der EMA – wie krank ist die EMA eigentlich? Wer hat da seine Tastaturen heiss laufen lassen, die Russen oder die Chinesen?

 

Die wegen der Corona-Impfstoffzulassung im Fokus der Aufmerksamkeit stehende EMA hatte zuvor die Cyberattacke gemeldet. Die EU-Behörde habe umgehend eine umfassende Untersuchung eingeleitet, hiess es in einer Erklärung. Nähere Angaben wie etwa zum Zeitpunkt des Cyberangriffs machte die Agentur nicht. Der Vorfall werde ihr zufolge aber keine Auswirkung auf die Prüfungsfristen für den Impfstoff haben.

 

 

EU, Du, ich find` kein Ruh

 

Auf allen Gebieten versagest Du

 

 

Zum Schluss ein fiktives Szenario

 

Herr Spahn, Frauc Merkel schämen Sie sich eigentlich nicht?

 

Warum fragen Sie??

 

Folgendes Szenarium:

 

Wir haben den 24 Januar 2021 - die neuesten Coronazahlen lauten:

 

799 Neuinfektionen / 24 Stunden

35 coronabedingte Todesfälle / 24 Stunden

 

22.Dezember 2020:  

19.528    Neuinfektionen  / 24 Stunden

731  coronabedingte Todesfälle / 24 Stunden  

 

Das RKI teilt mit, da dieser massive Rückgang der Fallzahlen auf die Impfungen, die ab dem 28.12.2020 stattfanden, zurückzuführen sind!

 

Meine Frage an alle Politiker in Europa:

 

Warum haben Sie nicht früher mit dem Impfen angefangen – siehe USA/GB/ Schweiz?

 

Sie hätten tausende von Menschenleben retten können!

 

Die Coronakrise hat allen Europäern gezeigt, wie unfähig zum konstruktiven Handeln auf allen Ebenen unsere Demokratien oder soll ich sagen Bürokratien sind!

 

 

 

 

Titelbild

 

"Der Untergang der EU", gemalt und fotografiert von Regula Heinzelmann

 

Dazu folgenden Text:

 

https://www.europa-konzept.eu/eine-neue-organisation-für-europa/warum-ein-neues-konzept-für-europa-nötig-ist/

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Regula Heinzelmann