Kritik an der Corona-Impfung

 

 

Text von Regula Heinzelmann

 

15. Januar 2021

 

 

Dieser Bericht vom Paul-Ehrlich-Institut informiert auch über Patienten, bei denen die Impfung zu Komplikationen führte.

 

https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/dossiers/sicherheitsberichte/sicherheitsbericht-27-12-bis-10-01-21.pdf?__blob=publicationFile&v=3

 

 

 

 

26. Dezember 2020

 

Wir brauchen nicht Impfstoffe, die gesunde Menschen krank machen, siehe unten, sondern Medikamente, die kranke Menschen gesund machen. 

 

Offensichtlich werden solche entwickelt, man fragt sich, warum diese nicht ebenso schnell auf den Markt kommen, wie die  Impfstoffe.  

 

https://www.tu-braunschweig.de/bbt/biotech/corat-corona-antibody-team

 

https://www.uclh.nhs.uk/news/uclh-doses-first-patient-world-covid-19-antibody-trial

 

Die von Gero Greb im folgenden Text beschriebenen Verzögerungen der Bewilligungen und Datenschlampereien in der EU beruhen nicht darauf, dass die Stoffe sorgfältiger überprüft werden, sondern sind reiner Formalismus. Das könnte auch der Behandlung mit wirksamen Medikamenten im Weg stehen.

 

https://www.europa-konzept.eu/aktuelle-texte/corona-impfung-eu-versagen/

 

 

Kritik an der Corona-Impfung kommt keineswegs nur von Verschwörungstheoretikern oder Impfgegnern. Die Tagesspiegelredaktion zählt nun wirklich nicht zu deren Freunden. Wenn aber sogar dort so etwas publiziert wird, ist wirklich Vorsicht geboten. IIn meinem Leben habe ich von Jugend an schon diverse Impfungen gegen verschiedene Krankheiten bekommen und vor Reisen habe ich mich gegen Tropenkrankheiten impfen lassen, aber bei keiner dieser Impfungen hatte ich Nebenwirkungen, schon gar nicht Schüttelfrost oder Fieber. Also finde ich es sehr gewagt, Impfungen, bei denen so was regelmässig auftritt, als harmlos zu befinden.

 

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/impfreaktionen-koennen-sehr-heftig-sein-122410/

 

 

https://m.tagesspiegel.de/wissen/auswertung-der-klinischen-tests-das-sind-die-bisher-bekannten-begleiterscheinungen-der-biontech-impfung/26731704.html?utm_referrer=android-app%3A%2F%2Fcom.google.android.googlequicksearchbox%2F

 

Es ist unverantwortlich, Millionen von Leuten innerhalb von kurzer Zeit einen Stoff zu verabreichen, dessen langfristige Wirkung logischerweise nicht bekannt sein kann. Impfen sollen sich zuerst mal die Politiker, die das von der Bevölkerung fordern und die Geschäftsleute, die daran verdienen. Man muss überzeugt sein von seinem Produkt, das ist schliesslich Lektion Eins des Verkaufs. Politiker, die Impfung vorschreiben, sollen mit ihrem Privatvermögen für Schäden haften.

 

Private Institutionen, die Zugang nur mit Impfung gewähren, könnte man allenfalls wegen Nötigung anklage oder einfach nicht hingehen. Unternehmer mit solcher Mentalität haben schon vor Corona pleite gemacht.

 

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/ex-vizechef-von-pfizer-warnt-vor-massenimpfung-es-ist-nur-eine-notzulassung-a3405939.html

 

 

https://www.heise.de/tp/features/Corona-Impfungen-als-groesstes-Humanexperiment-der-modernen-Geschichte-4975719.html

 

https://www.der-arzneimittelbrief.de/de/Artikel.aspx?J=2020&S=85

 

https://www.gesundheitstipp.ch/artikel/artikeldetail/corona-impfung-zu-viele-fragen-offen/

 

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/ex-vizechef-von-pfizer-warnt-vor-massenimpfung-es-ist-nur-eine-notzulassung-a3405939.html

 

 

Titelbild

 

Gemalt und fotografiert von Regula Heinzelmann

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Regula Heinzelmann