Corona - Ausrede für die Wirtschaftskrise

 

Text von Regula Heinzelmann

 

20. Mai 2020

 

Die Lebensmittelpreise steigen, die Löhne werden sinken. Durch Corona wird ein altes Problem wieder aktuell, die #Indeflation - eine Kombination zwischen Inflation und Deflation. Das hatten wir schon in den 90er Jahren, siehe meinen Text von damals im Link.

 

https://www.europa-konzept.eu/aktuelle-texte/indeflation/

 

https://www.europa-konzept.eu/aktuelle-texte/das-establishment/

 

 

28. März 2020

 

 

 

Man befürchtet wohl mit Recht eine riesige Wirtschaftskrise in den nächsten Jahren.

 

Nur kann man dafür keineswegs Corona als für viele Politiker und Wirtschafsleute wohl hochwillkommene Ausrede benützen, denn für eine Wirtschaftskrise gibt es mehr als eine Ursache, die seit Jahren besteht.

 

 

Euro-Desaster

 

Die Euro-Politik ist seit Jahren katastrophal, genau genommen war der Misserfolg von Anfang an vorprogrammiert.

 

Beispielsweise hat Deutschland 2 Billionen Euro Schulden und 900 Milliarden faule Target 2 Guthaben, die man jetzt sehr gut brauchen könnte. Die Exporte werden seit Jahren indirekt von den Deutschen Steuerzahlern finanziert.

Corona darf keine Ausrede für diese Zustände sein.

http://www.europa-konzept.eu/texte-von-regula-heinzelmann/argumente-gegen-den-euro/

 

Konsequenz: Wir brauchen eine geordnete Abschaffung des Euro mit Verrechnung der gegenseitigen Schulden gemäss Nichtbeistands-Klausel. Artikel 125 Abs. 1 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union, gegen die man jahrelang verstossen hat. Dann kann man kleinere Währungseinheiten bilden, mit Ländern, die wirtschaftlich zusammenpassen. 

 

 

Negativzinsen bestrafen die Sparer

 

Ein interessanter Artikel der NZZ.zeigt die absurden Folgen der Niedrig und Negativzinspoltitik.

https://www.nzz.ch/meinung/die-perverse-welt-der-negativzinsen-ld.1544388?mktcid=smch&mktcval=twpost_2020-03-16

 

Konsequenz: Wir brauchen wieder anständige Zinsen, so dass Arbeiten und Sparen sich wieder lohnt und die Altersvorsorge gesichert ist.

 

 

Ausgepresster Mittelstand

 

Den Text über den Unternehmerstreik habe ich VOR der Coronakrise geschrieben. Der Grund dafür ist, dass der Mittelstand von allen seiten schikaniert und ausgepresst wird. Jetzt schliessen viele Unternehmen unfreiwillig und man vermisst deren Dienstleistungen isicher jetzt schon.

 

https://www.europa-konzept.eu/aktuelle-texte/unternehmerstreik-jetzt/

 

 

Konsequenza: Es wird nun hoffentlich allen klar, dass der Mittelstand die Stütze der Wirtschaft ist und von den Politikern mit Respekt behandelt und gefördert werden muss.

 

 

Abhängigkeit von anderen Kontinenten

 

Man sieht ja jetzt, welche Probleme die Abhängigkeit von der Produktion in anderen Kontinenten zur Folge hat und man muss den Ausverkauf westlicher Innovationen und Unternehmen an China dringend stoppen.

 

http://www.europa-konzept.eu/texte-von-gero-greb/china-die-gelbe-gefahr/

 

https://www.europa-konzept.eu/texte-von-gero-greb/china-die-gelbe-gefahr-24-3-2020/

 

Konsequenz: In Zukunft brauchen wir wieder in allen Europäischen Ländern eine funktionierende Industrie, die uns mit den notwendigen, auch medizinischen Produkten versorgt. Europa sollte so autark wie möglich werden.

 

 

Kostspieliger Klimawahn

 

Schon vor der Greta-Bewegung wurde eine Menge Geld für Klimapolitik verschwendet, das besser angelegt wäre in kontrollierten Umweltprojekten (Luftreinhaltung, Kläranlagen und Recycling) in Entwicklungsländern.

 

Mittelstandsunternehmen betreiben seit Jahrzehnten Umweltmanagement unspektakulär und effizient und stellen Umweltprodukte her, in Deutschland und der Schweiz auf Weltspitzenniveau.

 

Die Klimapolitik schadet den Firmen des Mittelstandes, besonders jetzt wo der Corona-Virus diese eh massiv angreift. Aber schon vorher waren Konsequenzen des Klimawahns zu spüren, auch wenn dieser wohl nicht der einzige Grund für die Entlassungen in der Autoindustrie ist.

 

https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=autoindustrie+entlassungen

 

https://www.nzz.ch/wirtschaft/der-grosse-stellenabbau-in-der-deutsche-autoindustrie-hat-begonnen-doch-in-den-arbeitslosenzahlen-spiegelt-sich-das-nicht-ld.1526078

 

Konsequenz: Wir brauchen vernünftiges Umweltmanagement statt CO2-Abzockerei, auch nach der Corona-Krise.

 

http://www.europa-konzept.eu/umweltmanagement-statt-co2-abzockerei/umweltmanagement/

 

 

 

Europa neu organisieren

 

Nach der Corona-Krise werden einige Europäische Völker die Hoheit über ihre Grenzen und Gesetze kaum mehr an die EU delegieren, sondern ihre Selbstständigkeit bewahren wollen. Das könnte im besten Fall zur geordneten Auflösung der EU führen, im schlechteren zu einem Chaos, das zu einer gefährlichen Machtlücke führt.

 

Konsequenz: Für Völker, die Zusammenarbeit wünschen, sollten wir eine neue Organisation gründen, die hohe Souveränität und Volksentscheide garantiert.

 

Mein Konzept:

http://www.europa-konzept.eu/eine-neue-organisation-für-europa/

 

 

 

Titelbild

 

gemalt und fotografiert von Regula Heinzelmann

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Regula Heinzelmann