Keine Symbole der Frauenunterdrückung an öffentlichen Insitutionen!

 

Es ist leider keine Satire.  

 

In der langen Nacht der Wissenschaften bot die Technische Universität Berlin einen Kurs im Kopftuchbinden an. Seit wann ist das eine Wissenschaft?!

 

Dazu gab es auch Diskussionen über das Kopftuchverbot an Sekundarschulen.

 

Das ist ein Schlag ins Gesicht aller Frauen, die in islamischen Ländern und in Deutschland für elementarste Frauenrechte kämpfen, siehe auch unseren Bericht über den Frauenmarsch.

 

Symbole der Frauenunterdrückung sollten in öffentlichen Institutionen grundsätzlich verboten werden. Diese müssen neutral sein und dazu auch die Gleichberechtigung der Frauen nach Grundgesetz Artikel 3 respektieren.

 

In der Schweiz soll es gar nie soweit kommen. 

 

https://www.technik.tu-berlin.de/menue/arbeitslehretechnik_und_partizipation/

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Regula Heinzelmann