Europa JA - EU NEIN!

Rahmenabkommen Text auf Deutsch.pdf
PDF-Dokument [958.6 KB]
Petition Rahmenvertrag.pdf
PDF-Dokument [94.5 KB]

 

 

Die EU war noch nie Europa und jetzt zeigt sich die Unfähigkeit dieser Organisation, die ganz Europa lange vor Corona in die Pleite getrieben hat. Wir Schweizer können es uns nicht leisten, uns in diese Pleite hineinziehen zu lassen

 

https://www.europa-konzept.eu/politik-neues-europa-pneu/argumente-gegen-den-euro/

 

 

Das muss man dringend auch den Leuten beibringen, die glauben, den Rahmenvertrag für ihre Geschäfte nötig zu haben. Umgekehrt ist es, die EU braucht uns. Zahlen und Fakten hier:

 

http://www.europa-konzept.eu/eine-neue-organisation-für-europa/eu-profitiert-von-der-schweiz/

 

 

Die EU drängt auf ein institutionelles Rahmenabkommen mit der Schweiz, das bedeutet, sie wollen vor allem unser Geld. Die Schweiz kann nicht erwarten, das etwas dafür geboten wird.

 

Auch nach dem Ja zum Waffenrecht hören die EU-Politiker nicht auf, Druck zu machen. Das ist eine Unverschämtheit, das dürfen wir uns nicht bieten lassen. Sie sollen sich aber nicht zu früh freuen, das Ja zum Waffenrecht ist noch lange kein Ja zum Rahmenvertrag. Viele haben ja gestimmt, weil sie sich sowieso ein strengeres Waffenrecht wünschen. Das hätten wir aber selber machen sollen, ohne die EU.

 

https://www.bazonline.ch/schweiz/standard/die-eu-verliert-die-geduld-mit-der-schweiz/story/12815597

 

 

 

Wer sich einmal erpressen lässt, wird immer wieder erpresst!

 

Nachdem unsere Bundesrätinnen der EU die Kohäsionsmilliarde versprochen haben, setzen die EU-Politiker zum Dank dafür die Schweizer Börsen unter Druck. Aber das ist typisch. Gegen Politiker mit diktatorischen Tendenzen hat man mit Beschwichtigungspolitik noch nie etwas erreicht. Im Gegenteil, wenn man ihnen den kleinen Finger gibt wollen sie die ganze Hand. 

 

https://www.srf.ch/news/schweiz/trotz-kohaesionsmilliarde-juncker-erhoeht-druck-auf-die-schweiz

 

Über die geplanten Verhandlungen für das Rahmenabkommen kann man sich auf folgender Seite informieren. 

 

https://www.eda.admin.ch/dea/de/home/verhandlungen-offene-themen/verhandlungen.html

 

https://www.eda.admin.ch/dea/de/home/eu/bedeutung-fuer-schweiz/europapolitik.html

 

 

Statt die EU zu unterstützen sollen wir Schweizer die Initiative ergreifen und eine neue Organisation gründen für Völker, die keinen Alleingang wollen, aber von der EU genug haben. Das würde die Macht der EU brechen. Die neue Organisation sollte hohe Souveränität der Staaten und Volksentscheide garantieren.

 

https://www.europa-konzept.eu/politik-neues-europa-pneu/schweiz-eu-gegenorganisation-statt-rahmenvertrag/

 

 

 

Mein Konzept:

 

http://www.europa-konzept.eu/eine-neue-organisation-für-europa/

 

 

Titelbild

 

gemalt und fotografiert von Regula Heinzelmann 

Zitate frei nach Schiller, Wilhelm Tell

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Regula Heinzelmann