Kinder kontrollieren ihre Eltern

 

Klimaführerschein

 

So nennt sich ein Projekt der Bürgerstiftung, die von der Sparkasse KölnBonn gegründet wurde. Man erstellte eine Broschüre für Kinder mit Energiespartipps und der üblichen einseitigen Klimapropaganda, siehe die PDF-Datei.

 

Gegen Energiespartipps für Kinder ist natürlich nichts einzuwenden, die der Broschüre sind durchaus richtig.

 

http://www.bonner-klimabotschafter.de/bonni-bo-klimafuehrerschein/

 

Das Heft kann man hier herunterladen:

 

http://www.bonner-klimabotschafter.de/fileadmin/user_upload/BonniBO-Klimafuehrerschein_Schuelerheft_2018_-1-13.pdf

 

 

Das Problem ist aber, dass die Kinder dazu angeleitet werden, ihre Eltern zu beaufsichtigen und die Resultate dann auch noch an die Schule weiterzuleiten.

 

So werden eine Menge Daten über Familien in der Öffentlichkeit verbreitet und es geht stark in Richtung #Denunziationswesen, wie Boris Reitschuster richtig feststellte. Sicher gibt es in der Schule auch Druck von Lehrern und Mitschülern, es ist zu erwarten, dass Kinder schikaniert werden, die da nicht mitmachen wollen oder deren Eltern das verweigern.

 

https://reitschuster.de/post/wie-aus-umwelterziehung-umerziehung-wird/

 

 

Dazu unsere beliebte Satire „Ein Grünchen steht im Walde…“ von Gero Greb nach nach Hoffmann von Fallersleben. Dieser war ein Revolutionär von 1848 und einiges, was er geschrieben hat, ist heute sehr aktuell, z.B. : „Brenneke: …. Europa ist faul durch und durch... Üppelmeyer: … Das Denunziationswesen ist wieder in vollem Gange.....“

 

https://www.europa-konzept.eu/texte-von-gero-greb/satire-über-die-grünen/

 

 

Weitere Informationen in folgendem Text:

 

https://www.europa-konzept.eu/umweltmanagement-statt-co2-abzockerei/ökotyrannei/

 

 

 

Titelbild

 

gemalt und fotografiert von Regula Heinzelmann

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Regula Heinzelmann