Die Ökotyrannei

 

 

aktualisiert am 21. Juli 2021

 

 

In folgendem Gespräch behauptet der der Bundesvorsitzende der Deutschen Grünen Robert Habeck die Demokratie sei zu langsam für (restriktive!) Vorschriften und liebäugelt mit der chinesischen Diktatur.

 

https://video.twimg.com/ext_tw_video/1178991636874964992/pu/vid/640x360/Rfly2nkPUSkrPDR6.mp4?tag=10

 

 

Auch in der Schweiz sympathisieren die Grünen schon mit diktatorischen Ideen und arbeiten mit den Deutschen Grünen zusammen.

 

https://www.gruene-luzern.ch/?p=artikel&id=201906171120

 

 

https://gruene.ch/event/veranstaltung-mit-robert-habeck

 

 

Dabei stört es Habeck wohl nicht, dass die chinesische Diktatur heute auf negative Art kapitalistisch ist und geldgierige westliche "Manager" wertvolle Innovationen dorthin verkaufen, siehe auch folgende Links.

 

https://www.europa-konzept.eu/aktuelle-texte/china-und-der-westen/

 

https://www.europa-konzept.eu/texte-von-gero-greb/china-die-gelbe-gefahr-22-6-2020/

 

 

 

Beispiel

 

Nichts gegen Energiespartipps, aber dass die Kinder das Verhalten ihrer Eltern in der Schule präsentieren sollen, ist Erziehung zur Denunziation und liefert Schulen und Behörden eine Menge Daten aus den Familien, die sie nichts angehen:

 

https://www.europa-konzept.eu/umweltmanagement-statt-co2-abzockerei/klimaführerschein/

 

 

Siehe auch unseren beliebten Klassiker:

 

https://www.europa-konzept.eu/texte-von-gero-greb/argumente-gegen-die-grünen/

 

 

 

Verfassungsgerichtsurteil in Deutschland: Armut statt Freiheit

 

Das Deutsche #Verfassungsgericht behauptet, mit dem Klima-Urteil die Freiheit künftiger Generationen zu schützen.

 

Aber die werden sich wundern, wie unfrei sie durch die hohen CO2-Abgaben werden, wenn nicht mehr die Eltern diese bezahlen und umweltfreundliche Firmen deswegen Konkurs machen und/oder von den Chinesen aufgekauft werden – die verlangen knallhart Leistung. Dazu sind die Grünen in Deutschland nach Umfragen sogar die stärkste Partei, wenn man das Wahlprogramm studiert kann es einem gruseln.

 

https://www.europa-konzept.eu/texte-von-gero-greb/die-grüne-gefahr/

 

 

Meine Argumente gegen das CO2-Gesetz, über das wir in der Schweiz im Juni abstimmen, sind international anwendbar. Weitere Klimaabgaben schaden den umweltfreundlichen Unternehmen des Mittelstandes.

 

https://www.europa-konzept.eu/umweltmanagement-statt-co2-abzockerei/nein-zum-co2-gesetz/

 

 

 

Was die Grünen international von Demokratie halten, erfährt man hier:

 

https://foreignpolicy.com/2019/07/20/democracy-is-the-planets-biggest-enemy-climate-change/

 

Auf dem Parteitag der Grünen spielte man Wolf im Schafspelz und redete davon, dass man auf die Bürger eingehen wolle, die Klimamassnahmen kritisieren.

https://www.tagesschau.de/inland/gruene-parteitag-181.html

 

Trotzdem hat man mit dem Klimapaket nun die CO2-Preise gesteigert und damit sind die CDU und die SPD den Grünen entgegengekommen. 

 

https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/klimaschutz/nationaler-emissionshandel-1684508

 

 

 

Grüne Mobiltätsplattform - Anfang des chinesischen Punktesystems?

 

Das chinesische Punktesystem, das auch für Schikanen gegen Regierungskritiker benützt wird, beruht auch auf Online-Bestellungssystemen, auf die sich die Chinesen bereitwillig eingelassen haben.

 

https://www.welt.de/wirtschaft/article192029849/Social-Scoring-So-absurd-ausgefeilt-ist-Chinas-Ueberwachungssystem.html

 

Nun wollen die Grünen eine „Mobilitätsplattform“ auch in Deutschland einführen, angeblich nach finnischem Vorbild. Ist das der Anfang eines Punktesystems in Deutschland? Die Folge könnte sein, dass Krititker der Grünen oder der IPCC als solche in dem System registriert sind und keine Flug- und Zugbillete mehr bekommen. Also sollte man diese Plattform, wenn sie installiert ist, boykottieren.

 

https://pressecop24.com/gruene-wollen-vernetzte-mobilitaetsplattform/

 

Der folgende Fall zeigt, wie man Gesinnungs- und Ökodiktatur kombinieren kann.  

 

https://www.focus.de/finanzen/news/unternehmen/spreewaelder-hirsemuehle-fliegt-nach-irrem-klima-streit-biomaerkte-listen-muesli-von-afd-unternehmer-aus-den-regalen_id_11206455.html?fbclid=IwAR3gLDKgXc_ZKEGb78gofVKl3bGk0bD4Wy_a4VshN8WxiU69cV-5F-UjrLw

 

(Für alle die es nicht wissen, die AfD verlangt Demokratie nach Schweizer Vorbild mit Volksentscheiden. Das hat die Mehrheit an einem MITGLIEDER-Parteitag beschlossen.

https://www.afd.de/demokratie-in-deutschland/

 

 

 

Willkommen im Mittelalter! 

 

Man versucht wieder, unliebsame wissenschaftliche Meinungen zu unterdrücken. Das ist ein starkes Indiz dafür, dass die betreffenden Wissenschaftler recht haben, wenn nicht könnte man ja sachlich dagegen argumentieren. Aber die Kritiker der CO2-These werden schon seit Jahren unterdrückt. 

 

https://www.eike-klima-energie.eu/2019/11/16/eilteilt-eike-klimakonferenz-muenchen-links-gruener-faschismus-schickt-mob-auf-die-strasse-die-erpresst-hotelleitung/

 

Aber die Konferenz hat trotzdem stattgefunden.

https://www.eike-klima-energie.eu/2019/11/23/lifestream-uebertragung-der-13-ikek-in-muenchen/

 

 

Die letzte Tagung war übrgens sehr spannend.

 

http://www.europa-konzept.eu/umweltmanagement-statt-co2-abzockerei/eike-klima-und-energiekonferenz-2018/

 

Texte zum Thema:

 

https://www.europa-konzept.eu/geben-sie-gedankenfreiheit-schiller/

 

 

Umweltmanagement statt Ökotyrannei

 

Der Erfolg der Grünen Wahlen zeigt, dass wir dringend der Jugend beibringen müssen, was man für ein erfolgreiches Umweltmanagement wirklich braucht, nämlich WELTWEIT Technik wie (Kläranlagen, Filter, Recycling), Produkteplanung und umweltfreundliche Produktion, sowie Schutz der Wälder und Meere. Soweit sind wir noch lange nicht. Eine wichtige Voraussetzung ist eine funktionierende Wirtschaft mit einem starken Mittelstand – das haben die meisten Grünen noch nie begriffen. Wenn man den Mittelstand ruiniert, haben wir bald wieder Verhältnisse wie 1990 in der DDR, stinkende Luft und dreckiges Wasser.

 

 

Haustiere als Klimasünde

 

Bei einer weiteren Steigerung von ökotyrannischen Ideen wird es dann total gruselig.

 

https://nachhaltig-sein.info/privatpersonen-nachhaltigkeit/luna-waldi-und-hansi-so-viel-co2-verursachen-unsere-haustiere

 

Sogar auf die Schweiz ist das schon übergeschwappt.

https://www.blick.ch/life/natur/haustiere-sind-co2-suender-hunde-und-katzen-verpesten-die-umwelt-id15279277.html

 

Bei dieser Wirtschaftszeitung, die ich bisher als seriös betrachtet habe, ist der Artikel hoffentlich ironisch gemeint.

https://www.wiwo.de/lifestyle/werner-knallhart-haustiere-verderben-ihre-oekobilanz/23818088.html

 

 


Zum Thema folgende Texte:

 

http://www.europa-konzept.eu/texte-von-gero-greb/die-grünen-trittbrettfahrer/

 

http://www.europa-konzept.eu/texte-von-gero-greb/kontraproduktive-grüne-politik/

 

Die folgenden Argumente gelten weitgehend auch für die Parteien, die mit den Grünen koalieren.

http://www.europa-konzept.eu/texte-von-gero-greb/argumente-gegen-die-grünen/

 

 

Gelegenheit nützen!

 

Die Restauflage von meinem Buch "Die Ökotyrannen", Amalthea Verlag, 2011, wird nun ohne Buchpreisbindung verkauft, man kann also verhandeln, besonders wenn man mehrere Exemplare bestellt.

 

https://amalthea.at/produkt/die-oekotyrannen/

 

https://www.europa-konzept.eu/umweltmanagement-statt-co2-abzockerei/ökotyrannei/

 

 

 

Titelbild

 

Gemalt und fotografiert von Regula Heinzelmann

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Regula Heinzelmann