22 Gründe, warum man das Bündnis 90 /Die Grünen nicht wählen kann

 

 

 

Wir freuen uns, dass dieser Text von rund 20´000 Leuten gelesen wurde, obwohl er bei Facebook gesperrt ist, weil er angeblich nicht den dortigen Regeln entspricht, und trotz Reichweiteneinschränkungen auf diversen Medienseiten von twitter. 

 

 

 

Aktuell

 

Als Özdemir vom Parteivorsitz zurücktrat, ging es mit den Grünen bergauf. Wir sind gespannt was passiert, wenn er Fraktionschef wird, dann könnte es rapide bergab gehen, siehe Punkt 2. 

http://www.europa-konzept.eu/berichte-aus-berlin/kommentar-zu-den-wahlen-vom-1-9-2019/

 

 

 

 

Text von Gero Greb

 

2009 - nach 25 Jahren – bin ich bei den Grünen ausgetreten – Gründe:

 

1. Claudia Roth  (Selbstdarstellerin)

 

2. Cem Özdemir (Selbstdarsteller): Wie recht ich doch mit diesen 2 Punkten hatte - seit die aus dem Vorsitz weg sind, gewinnen die Grünen (leider) gewaltig an Stimmen!

 

3. Der Wandel von einer grünen Umweltpartei zu einer linken, indoktrinären, intoleranten Formation (Vegitag)! Ich habe diesen Wandel nicht mitgemacht – bin aber immer noch meinen Prinzipien, was die Umwelt und Natur angeht treu geblieben!

 

4. Zu dieser Intoleranz passt, dass von den Grünen (z.B. Wahlkreis von J. Trittin 2013) tausende Plakate der AfD zerstört, runtergerissen oder angezündet wurden. Auf ein Protestschreiben von mir an J. Trittin keine Reaktion! Hierzu der dazugehörende Paragraph 303 Sachbeschädigung: Wer rechtswidrig eine fremde Sache beschädigt oder zerstört, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Ebenso wird bestraft, wer unbefugt das Erscheinungsbild einer fremden Sache nicht nur unerheblich und  nicht nur vorübergehend verändert. Der Versuch ist strafbar.

 

5. HARTZ 4 /  Riesterrente muss man dazu noch was schreiben?

 

6. 6 Jahre in der Bundesregierung (Aussenminister J. Fischer) haben nichts Grünes in die Politik gebracht – im Gegenteil siehe Punkt 5! Als Beispiel; keine massive Einschränkung der Fischerei rund um Afrika u.a. Mitursache für die Flüchtlingsströme, keine grüne Handels- und Aufbaupolitik in Afrika (Stärkung des Mittelstandes) – Stop der Lieferung von Überschüssen aus der EU nach Afrika!

 

Dazu auch:

http://www.europa-konzept.eu/texte-von-gero-greb/industriellen-fischfang-vor-westafrika-stoppen/

 

7. 1989 Die Wende – wären damals die Grünen in Bonn an der Macht (beteiligt) gewesen, hätten wir heute ein zweigeteiltes Deutschland!  Das wissen anscheinend viele nicht - ich kannte die DDR von 1968! Ich hatte per Privatinitiative plötzlich einen Onkel in Dresden, den ich alle 2 Jahre besucht habe – ich wollte mich persönlich über die Zustände im sozialistischen Arbeiterparadies DDR informieren!

 

8. Sexualunterricht schon im Kindergarten. Interessant ist folgendes Dokument:

https://www.queerformat.de/wp-content/uploads/mat_kita_QF-Kita-Handreichung-2018.pdf

 

9. Bundestagswahl 2017!  Die machtgeilen Vertreter der Grünen – siehe oben Punkt 1 + 2 – versuchten monatelang alles, um in die Regierung zu kommen, egal mit wem und warfen alle grünen Grundsätze über Bord. Dies wurde sogar bei „Mainz wie es singt und lacht“ am 01.03.2019 in Anwesenheit von Cem Özdemir thematisiert – Dank an die Karnevalisten in Mainz!

 

10. Diese Partei deckt nicht mehr alle Strömungen in der Bevölkerung ab siehe Punkt 3.!

 

11. Wer gegen die Vorstandsmeinung denkt oder redet wird mit Hass überschüttet – siehe die hasserfüllte Rede des C. Özdemir – 23.02 2018 im Bundestag!  Zur Bestätigung meiner Sicht hier ein Ausschnitt aus der linken TAZ: „Man muss voranstellen, dass das kein sachlich-theoretischer Vortrag war. Özdemir hat gewettert. Er hat der AfD autoritäre Fantasien unterstellt, sie allesamt Rassisten genannt, sie als Handlanger Erdogans und Russlands dargestellt, und viel, viel geschrien.“

Dazu mein offener Brief an Özdemir:

http://www.europa-konzept.eu/texte-von-gero-greb/özdemirs-rede-kommentar/

 

12. Deutschland du mieses Stück Scheisse! Die öffentlich vorgetragenen Sprüche und Meinungen gegen Deutschland oder das Tolerieren solcher Meinungen wie: „Deutschland, du mieses Stück Scheisse“ Aussage der Jusos: „Deutschland, du mieses Stück Scheisse“ ist verdiente Beleidigung. 12.2015  Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth läuft hinter Parolen wie „Deutschland verrecke“ oder „Deutschland, du mieses Stück Scheisse“ her. Bundestagspräsident Norbert Lammert muss erklären, wie er zu diesem Amtsverständnis seiner Stellvertreterin steht.

 

13. Vergewaltigung der Deutschen Sprache durch den Genderismus – siehe Bild! Hier wird ein über 1000 Jahre gewachsenes Kulturgut – und das ist die Muttersprache (Elterinnensprache) - vollkommen unnötig unleserlich, nicht mehr vortragbar und in manchen Fällen nicht mehr verstehbar gemacht! 

 

14. Mitwirkung an den Veränderungen verschiedener Geschäftsordnungen in den Parlamenten, um zu verhindern, dass AfDler als z.B. Alterspräsidenten fungieren könnten!

 

15. Flüchtlingspolitik: Grüne und Linke würden jedes Jahr 1 Million Flüchtlinge zu uns lassen. Das wären seit 2015 also 3 Millionen – dies ist allerdings nur die rein mathematische Rechnung. Die wahre Berechnung ginge nämlich so: Aufgrund des Sogeffektes (siehe Merkels Spruch: Wir     schaffen das, ihr „Kinderlein“ kommet  und das Bild mit dem Mädchen 2015)  würden jedes   Jahr immer mehr zu uns kommen (2016 = 1 Mill. / 2017 1,2 Mill. / 2018 1,5 Mill. usw.)! Vorschlag von mir an die Grünen: Warum baut Ihr nicht endlich mal einen riesigen Staudamm zwischen Marokko und Gibraltar – dann könnten die Menschenmassen endlich gefahrlos nach Spanien/Deutschland strömen und wir könnten gleichzeitig das Mittelmeer gegen das Ansteigen des Meeresspiegels schützen und noch mit den Gezeiten Strom erzeugen.

 

16. Missbrauch der Medien durch die Grünen und alle etablierten Parteien!

 

Dazu auch:

http://www.europa-konzept.eu/geben-sie-gedankenfreiheit-schiller/diktatur-der-massenmedien-1/

http://www.europa-konzept.eu/geben-sie-gedankenfreiheit-schiller/diktatur-der-massenmedien-2/

 

17. Der Neid der Grünen auf die AfD und die daraus resultierenden undemokratischen, hasserfüllten Angriffe, gegen eben diese erfolgreiche Partei. Neidgrund: Die Grünen haben erst bei der Bundestagswahl 2009 die 10%Hürde geschafft: 10,7% - die AfD bereits im 2. Anlauf 2017 mit 12,7%!

 

18.      Dieselfahrzeugverbote – Zusammen mit den verschiedensten Umweltverbänden wird ein regelrechter Krieg gegen alle Dieselfahrzeugbesitzer inszeniert, dabei sind die Messmethoden höchst fragwürdig – wer lebt eigentlich in Stuttgart „Am Neckartor“ direkt neben der Strasse sozusagen unter oder gar in der Messstelle?

 

Siehe auch:

http://www.europa-konzept.eu/umweltmanagement-statt-co2-abzockerei/dieselheuchelei/

http://www.europa-konzept.eu/umweltmanagement-statt-co2-abzockerei/dieselhysterie/

 

IIm folgenden Text werden die Wirkungen auf die Umwelt von Diesel und Benziner verglichen.

http://www.europa-konzept.eu/umweltmanagement-statt-co2-abzockerei/hexenverfolger-grüne-duh/

 

19. Güter auf die Schienen! Das war in der Anfangszeit der Grünen ein ganz wichtiges Thema – heute??? Ausser mir hat kein Mensch gegen den massenhaften Abbau der Güterbahnhöfe und der Bahnstrecken in den     letzten 20 Jahren demonstriert oder dieses zu verhindern versucht. Und ich sage jetzt schon –     man wird irgendwann (in 20 Jahren?) die Einkaufszentren, Wohn- und Bürohäuser die auf diesen Geländen gebaut wurden wieder abreissen und Schienen verlegen!

 

20. Elektrofahrzeuge ÖPNV/ Verkehr:  Hier schlägt die Kurzsichtigkeit und Dummheit der heutigen Grünen voll durch: Wenn jeder Bundesbürger innerhalb der nächsten 10 Jahre einen batteriebestückten Wagen fährt, wo sollen denn die Millionen Tonnen Lithium usw. herkommen?? In dem rot regierten Berlin-West wurden nach dem Krieg die Strassenbahnen samt Schienen abgebaut – nun will man dort mit riesigem Aufwand wieder die Strassenbahnen mitsamt Schienennetz aufbauen! Statt Westberlin so wie in Schaffhausen (Schweiz) mit O-Bussen  (Oberleitungsbusse) zu bestücken, reisst man kostenaufwendig vollkommen sinn- und hirnlos die Strassen auf! Statt Elektrobusse, wo allein die Ladestationen Millionen Euro verschlingen, sollte man O-Busse auf den sowieso schon vorhandenen Busspuren fahren lassen – das würde dem hochverschuldetem rot/grün regierten Berlin Millionen ersparen!

 

21. Die roten Wellen in den Grossstädten Deutschlands! Das man in einer grün/rot regierten Stadt fährt, merkt man daran, dass es keine „Grüne“ sondern die „Rote“ Welle gibt – vor jeder Ampel egal ob Haupt- oder Nebenstrasse, ob Vormittag oder Mitternacht darf man anhalten – so kann man sich in Ruhe die fremde Stadt anschauen! Dadurch wird nicht nur mehr Sprit verbraucht, die Luft verpestet sondern auch der Lärm (Anfahrt) erhöht!

 

22. Privatisierung: Ich war immer schon gegen eine radikale Privatisierung, wie sie von den Grünen vertreten wurde. Das Ergebnis haben wir auf allen Gebieten unseres Gemeinwesens. Weil auch bei      Teil-, Pseudoprivatisierungen nur noch die positive Bilanz zählt, haben wir: nicht mehr     richtig funktionierende Krankenhäuser, marode Brücken, verspätete Züge, Millionen von      Menschen, die unter ungeheurem Leistungs- und Arbeitsdruck und parallel dazu mieser Bezahlung kaum noch genug verdienen, um ihre laufenden Kosten (Miete usw.) aufbringen können. Meine Post, die von ARRIVA (oft von Behörden benutzt) verteilt wird, wird in Freiburg abgefangen und zur Deutschen Post gebracht, weil ARRIVA natürlich nur in den lukrativen Städten ihren Pflichten nachkommt. Das nennt man Rosinenpicken. Seit einem            Jahr liegen bei mir immer mehr fremde Briefe, weil selbst die DHL/Deutsche Post ihr    Personal aussaugt! „Meine Christel von der POST“ hat mir berichtet, dass ihr Verteilbezirk          und  auch ihr Dienstwagen immer grösser werden!

 

Und zum Schluss: #Eingrünchenstehtimwalde - eine Satire zum Mitsingen, frei nach Hoffmann von Fallersleben. Dieser 1848er Revolutionär schrieb auch sonst einiges, was heute hochaktuell ist.

http://www.europa-konzept.eu/texte-von-gero-greb/satire-über-die-grünen/

 

 

Ergänzung von Regula Heinzelmann 

 

Der Erfolg der Grünen bei den EU-Wahlen zeigt, dass wir dringend der Jugend beibringen müssen, was man für ein erfolgreiches Umweltmanagement wirklich braucht, nämlich WELTWEIT Technik wie (Kläranlagen, Filter, Recycling), Produkteplanung und umweltfreundliche Produktion, sowie Schutz der Wälder und Meere. Eine wichtige Voraussetzung ist eine funktionierende Wirtschaft mit einem starken Mittelstand – das haben die meisten Grünen noch nie begriffen.

 

Darüber ein Text von Regula Heinzelmann

http://www.europa-konzept.eu/umweltmanagement-statt-co2-abzockerei/umweltmanagement/

 

 

Der Bundesvorsitzende der Deutschen Grünen Robert Habeck propagiert, was einige Grüne schon lange wollen.

 

ÖKOTYRANNEI!

 

In diesem Gespräch liebäugelt Habeck mit der chinesischen Diktatur.

 

https://www.youtube.com/watch?v=1ig2rKrFxds

 

 

Haustiere als Klimasünde

 

Die Ökotyrannei treibt nun wirklich absurde Blüten und bei einer weiteren Steigerung wird es gruselig.

 

https://nachhaltig-sein.info/privatpersonen-nachhaltigkeit/luna-waldi-und-hansi-so-viel-co2-verursachen-unsere-haustiere

 

Sogar auf die Schweiz ist das schon übergeschwappt.

https://www.blick.ch/life/natur/haustiere-sind-co2-suender-hunde-und-katzen-verpesten-die-umwelt-id15279277.html

 

Bei dieser Wirtschaftszeitung, die ich bisher als seriös betrachtet habe, ist der Artikel hoffentlich ironisch gemeint.

https://www.wiwo.de/lifestyle/werner-knallhart-haustiere-verderben-ihre-oekobilanz/23818088.html

 

 

Titelbild

 

""Die Ökotyranne II", gemalt und fotografiert von Regula Heinzelmann 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Regula Heinzelmann