Thüringer Grüne löschen Habeck-Video

Ein Grünchen steht im Walde.pdf
PDF-Dokument [56.0 KB]

 

Ein Kinderlied für Erwachsene!

 

Beim folgenden Beitrag handelt es sich um Satire und die ist daher genauso vor Strafverfolgung geschützt wie die Ergüsse eines Böhmermanns!

 

 

Die ersten 2 Strophen werden gesungen!

 

Ein Grünchen steht in Thüringen (Bayern) ganz laut und dumm

es macht vor lauter Dummheit die Menschen stumm

sagt wer mag das Grünchen sein

das da steht im Land allei`

mit dem grün und roten Meinungsbrei

 

Das Grünchen steht im Walde auf rotem Bein

und hat in seinem Haupte ein Hirnchen klein

Sagt wer mag das Grünchen sein

das da steht so ganz allein

mit dem kleinen roten Käppelein

 

Dieser Teil wird gesprochen

 

Das Männchen dort auf einem Bein

mit seinem grünen Meinungsbrei

und seinem roten Käppelein

ein Bürgerfeind kann das nur sein

 

Robert Habeck  -  Anfang Januar 2019

 

PS: Dieses Lied muss -logischerweise – gesungen werden, damit es sich zu aller Ergötzen auch reimt. Wer, speziell von den GRÜN/LINK/ROTEN, die Melodie nicht kennt - ist ja ein „deutsches“ Kinderlied - der wendet sich entweder an mich oder sucht im Internet danach.

 

 

Hier nun das Originalkinderlied!

 

Ein Männlein steht im Walde ganz still und stumm,

Es hat von lauter Purpur ein Mäntlein um.

Sagt, wer mag das Männlein sein,

Das da steht im Wald allein

Mit dem purpurroten Mäntelein.


Das Männlein steht im Walde auf einem Bein

Und hat auf seinem Haupte schwarz Käpplein klein,

Sagt, wer mag das Männlein sein,

Das da steht im Wald allein

Mit dem kleinen schwarzen Käppelein?

 

Das Männlein dort auf einem Bein

Mit seinem roten Mäntelein

Und seinem schwarzen Käppelein

Kann nur die Hagebutte sein.

 

 

Die Noten findet man hier:

http://www.lieder-archiv.de/ein_maennlein_steht_im_walde-notenblatt_300724.html

 

Hoffmann von Fallersleben hat ausser diesem hübschen Lied vieles geschrieben, was heute hochaktuell ist.

http://www.von-fallersleben.de

 

 

Der Hintergrund zur satirischen Version

 

Eigentlich wollte Grünen-Chef Robert Habeck nur dazu aufrufen, die Grünen bei den kommenden Landtagswahlen in Thüringen zu unterstützen. Doch das ging gründlich schief. Auf Twitter veröffentlichten die Thüringer Grünen ein Video von Habeck, in dem er erklärt: "Wir versuchen alles zu machen, damit Thüringen ein offenes, freies, liberales, demokratisches Land wird, ein ökologisches Land." Das Netz reagierte prompt.

 

 

Nicht der erste Fauxpas

 

Es ist nicht das erste Mal, dass Habeck auf Twitter Kritik erntet. Vor der Landtagswahl im Oktober in Bayern hatte er gefordert, die CSU-Alleinherrschaft zu beenden, damit man sagen könne: "Endlich gibt es wieder Demokratie in Bayern." Auch damals wurde er harsch kritisiert und erwiderte schliesslich, er habe "lasch formuliert". Im Wahlkampffieber wäre das "einer zu viel" gewesen.

 

Das Interessante an diesem Vorgang ist, dass die Grünen sich mit dem entschuldigen, was sie anderen Parteien – speziell der AfD - niemals durchgehen lassen: Aus Versehen, zu lasch formuliert usw.!

 

Siehe auch folgende Seiten:

 

http://www.europa-konzept.eu/texte-von-gero-greb/argumente-gegen-die-grünen/

 

http://www.europa-konzept.eu/umweltmanagement-statt-co2-abzockerei/

 

 

Titelbild

 

Spruch von Gero Greb, gemalt und fotografiert von Regula Heinzelmann 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Regula Heinzelmann