Nein zu Linksfaschismus

 

Text von Regula Heinzelmann

 

 

Wer in Deutschland zur bürgerlichen Opposition zählt, muss mit handfesten Schikanen rechnen, wie berufliche Nachteile bis hin zum Stellenverlust, Sachbeschädigung und Prügel bis hin zur Körperverletzung. Vor solchen bleibt nicht mal die Polizei verschont. Dieser Bericht zeigt nur das Spitzchen vom Eisberg.

 

Sogar vor möglicher Tötung von Menschen schrecken die Linksfaschisten nicht zurück. Der Anschlag auf den Abgeordneten Stefan Räpple war kein "Totschlag", wie man behauptete, denn das ist eine Affekthandlung. Es war eine vorsätzliche Tat, bie der man in Kauf nahm, dass es Tote gab, was in der Justiz als Eventualvorsatz gilt. 

 

http://www.afd-fraktion-bw.de/aktuelles/1369/Feiger+linksterroristischer+Anschlag+auf+AfD-Landtagsabgeordneten+Stefan+Räpple

 

Eine weitere aktuelle Schikane ist die Aktion des sogenannten "Zentrums für politische Schönheit" (ZPS) gegen Bürger, die in Chemnitz ihr verfassungsmässiges Recht auf Demonstrationsfreiheit in Anspruch genommen haben. Mehr dazu in folgenden Beiträgen:

 

http://www.europa-konzept.eu/geben-sie-gedankenfreiheit-schiller/die-grosse-mutti-sieht-dich/

 

http://www.europa-konzept.eu/geben-sie-gedankenfreiheit-schiller/chemnitz-und-die-staatspropaganda/

 

 

Die Deutsche "Antifa" hat sich 80 Jahre nach der Kristallnacht, also am 9. November 2018, so benommen wie die Nationalsozialisten vor 80 Jahren und zeigen damit zum wiederholten Mal, dass in Deutschland die bürgerliche Opposition eingeschüchtert und geschädigt werden soll. 

 

https://www.bild.de/regional/leipzig/leipzig-news/bekennerschreiben-von-linksextremisten-farb-anschlag-auf-gasthof-vor-afd-parteit-58333232.bild.html

 

Hier findet man einen Bericht über weitere Delikte gegen Vertreter der Altermative für Deutschland (AfD). 

 

http://www.faz.net/aktuell/politik/gewalt-gegen-afd-mitglieder-mit-zweierlei-mass-14233720.html?GEPC=s3

 

Ein weiteres spektakuläres Beispiel betreffend einen AfD-Politiker beschreibe ich hier:

http://www.europa-konzept.eu/geben-sie-gedankenfreiheit-schiller/die-grosse-mutti-sieht-dich/

 

Ein Beweis dafür, dass linksextreme Organisationen von Steuergeldern finanziert werden.

http://www.parldok.thueringen.de/ParlDok/dokument/55730/zuschüsse-aus-dem-landesprogramm-für-demokratie-toleranz-und-weltoffenheit-für-fahrten-zu-gegendemonstrationen-bei-rechtsextremistischen-aufmärschen.pdf

 

Ein weiterer Beitrag dazu:

http://www.europa-konzept.eu/geben-sie-gedankenfreiheit-schiller/chemnitz-und-die-staatspropaganda/

 

Eine Regierung, die solche Methoden duldet und sogar noch unterstützt, gehört nicht nach Europa und ALLE Europäer haben das Recht, sich dagegen zu wehren. Weil ich als Schweizerin seit Jahrzehnten beste Beziehungen in Deutschland habe, unterstütze ich die bürgerliche Opposition gegen das Merkel-Regime. Ich wünsche viel Erfolg und friedliche Demonstrationen.

 

 

Gewalt gegen bürgerliche Demonstranten

 

Der folgende Film von der Demonstration am 29. Oktober in Freiburg, der im Zusammenhang mit der schlimmen Massenvergewaltigung steht, zeigt rohe Gewalt gegen bürgerliche Demonstranten und Polizisten.

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=76927

 

Dazu siehe auch:

http://www.europa-konzept.eu/geben-sie-gedankenfreiheit-schiller/chemnitz-und-die-staatspropaganda/

 

http://www.europa-konzept.eu/berichte-aus-berlin/frauenmarsch-berlin-9-juni-2018/

 

IDie folgende Seite informiert über Verbrechen in Deutschland und zwar auch über die gegenüber Einheimischen, die teilweise auch Ausländer sind, die legal in Deutschland leben. Häufig sind Frauen das Opfer solcher Taten, z.B. bei Vergewaltigung. 

 

https://behoerdenstress.de

 

 

Die Gemeinsame Erklärung

 

Damit endlich das Recht eingehalten wird, haben Vera Lengsfeld und einige bürgerliche Medienvertreter eine Gemeinsame Erklärung verfasst. 

https://erklaerung2018.de/index.html#letter_link

 

Inzwischen wurde aus der Gemeinsamen Erklärung 2018 eine Petition an den Bundestag.

https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2018/_05/_17/Petition_79822.html

 

Einige Reaktionen auf diese Erklärung kann man nur als gravierende Ehrverletzung betrachten, z.B. die folgende Sendung der ARD.

http://www.ardmediathek.de/tv/ttt-titel-thesen-temperamente/Die-Gemeinsame-Erklärung-2018/Das-Erste/Video?bcastId=431902&documentId=51482490

 

Eine Gegenerklärung in ähnlichem Stil blieb auch nicht aus.

https://www.reflektiertevielfalt.de

 

 

 

Arroganz der Macht macht kriminell

 

Die Mitgliedschaft in einer demökratisch gewählten Partei wird von bestimmten Vereinen als schädigend betrachtet. 

 

 https://www.giessener-allgemeine.de/regional/stadtgiessen/Stadt-Giessen-Arzt-soll-Verein-wegen-Taetigkeit-in-der-AfD-verlassen;art71,411505#Social-Share

 

In diesem Interview hat Herr Spahn einige Forderungen der AfD präsentiert, z.B. dass Islamgläubige sich an Deutsche Gesetze halten müssen. NPD-Mitglieder werden in der AfD nicht aufgenommen. Wenn Vertreter der Partei aggressiv reden, sind viele Mitglieder dagegen.

 

https://www.nzz.ch/international/frontex-braucht-100-000-mann-und-soll-wirklich-die-grenze-schuetzen-ld.1371586

 

Eine der wichtigsten der AfD-Forderungen ist: Volksabstimmungen nach Schweizer Vorbild.

Das gefällt den Politikern der Altparteien in Deutschland natürlich keineswegs.

Über einige der Gründe informiere ich hier.

 

http://www.europa-konzept.eu/texte-von-regula-heinzelmann/demokratiezerfall/demokratiekritik-von-unechten-demokraten/

 

Der wichtigste Grund ist natürlich Arroganz der Macht.

http://www.europa-konzept.eu/texte-von-gero-greb/arroganz-der-macht/

 

 

 

Titelbild

 

Gemalt und fotografiert von Regula Heinzelmann 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Regula Heinzelmann